Stadtpiraten_Freiburg_Logo

DOCK3 – Teens (mit Fluchthintergrund) lernen für´s Leben

Projekt

Kurzbeschreibung

Das Kooperationsprojekt „Dock3“ von Stadtpiraten Freiburg e.V. und der Kirchengemeinde dreisam3 bietet ein integratives Nachhilfeangebot für Teenager mit und ohne Fluchthintergrund an. Ziel ist es Jugendlichen, die aus bildungsbenachteiligten Familien kommen, Lernerfolge und positive Selbstwirksamkeitserfahrungen zu ermöglichen. Durch Bildung als Schlüssel soll nachhaltige Integration gefördert werden. Als Antwort auf Schulschließungen und Homeschooling in 2020, die erhebliche schulische Defizite bei Jugendlichen aus bildungsfernen Schichten ausgelöst haben, wurde das Projekt 2020 als Pilotprojekt gegründet. Aktuell findet das Angebot an zwei Nachmittagen in der Woche mit ca. 30 Teilnehmenden (TN) statt. Umgesetzt wird das Projekt von drei Hauptamtlichen, einer Praxissemesterpraktikant*in und ca. 12 Ehrenamtlichen (überwiegend päd. Studierende).

Finanzierungsfortschritt

 0/132 €
Ziel: 132 €
93,18%
Projektzeitraum
– 12/24

Problem

Ein Großteil der TN haben Fluchthintergrund und zeigen vielfältige Bedarfe auf. Die Familien der TN sprechen überwiegend nicht Deutsch, weshalb sie keine/ wenig Unterstützung bei schulischen Aufgaben durch die Eltern erhalten können. Zudem sind die Wohnverhältnisse sehr beengt und die Möglichkeit eines ruhigen Lernortes fehlt meist. Finanziell begrenzte Ressourcen verhindern die Anschaffung von Lernmaterialien und technischer Ausrüstung. Die u.a. hieraus resultierenden schulischen Misserfolge bewirken oftmals Enttäuschung und Apathie. Wiederholt äußerten die Jugendlichen Perspektivlosigkeit für die eigene Zukunft. Studien weisen regelmäßig daraufhin, dass Kinder und Jugendliche mit Flucht-/Migrationshintergrund einer starken Bildungsbenachteiligung und einem folglich höheren Arbeitslosigkeitsrisiko ausgesetzt sind. Bedarf nach Unterstützung wurde von pädagogischen Fachkräften, Schulsozialarbeiter*innen und den TN selbst geäußert. Außerschulische Nachhilfe sind aber oft zu teuer.

Ansatz

✓ Ab 13 Uhr beginnt das Programm mit einer Ankommenszeit bis ca. 13:30 Uhr.
✓ Es gibt ein gemeinsames, gesundes Mittagessen.
✓ Die Lernzeit wird in einer 1-zu-1-Betreuung umgesetzt. Es werden gemeinsam Hausaufgaben gemacht, für Klassenarbeiten geübt und Lerndefizite aufgearbeitet. Im Anschluss an die Lernzeit können sich die Teilnehmenden entscheiden weiter zu lernen oder an Workshop- bzw. Gruppenspielangeboten teilzunehmen.
✓ Das Programm endet um 17:30 Uhr (mittwochs) bzw. 16.00 Uhr (freitags).
✓ Die Teilnahme erfolgt in Absprache mit Lehrkräften und Schulsozialarbeiter*innen.

Ergebnis

Dock3 ist ein niederschwelliges kostenloses Nachhilfeangebot. Nach einem Kennenlernen und einfacher Anmeldung können die Jugendlichen am Programm teilnehmen. Durch einen hohen Betreuungsschlüssel, meist im eins zu eins, erfahren die TN engmaschige Förderung und Begleitung. Durch Einzelplätze wird eine gute und ruhige Lernatmosphäre gestaltet. Ein kostenloses und gesundes Mittagessen stärkt und hilft beim Konzentrieren. . Ein auf die Zielgruppe angepasstes Lernmaterial und die Verknüpfung von Lernen, Bewegung und Spaß bieten eine gute Grundlage für Lernerfolge. Die TN werden bei der individuellen Entwicklung einer eigenen Zukunftsperspektive unterstützt und bei Bewerbungen für Praktika, Minijobs, Ausbildungspläten uvm.. begleitet. Zusätzlich gibt es Zeiten für Aktivitäten und Ausflüge bei denen Gespräche und Beziehungsaufbau stattfindet.

Ansprechpartner
Vielen Dank für Ihr Engagement!
A
Sie haben bereits einen Giving Fund?
1. Loggen Sie sich ein
2. Wählen Sie unter dem Menüpunkt Zuwendung die gewünschte Organisation, das Projekt oder das Portfolio aus und veranlassen Sie die Spende
B
Sie haben noch keinen Giving Fund?
Jetzt kostenfrei Ihren eigenen Giving Fund eröffnen und Gutes tun
Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter: giving-fund@sinngeber.eu