Straßenkinder_eV_Logo

Integrative Familienförderung

Projekt

Kurzbeschreibung

Mit unserer integrativen Familienförderung erreichen wir eine ganzheitliche Begleitung von Familien von ihrer Ankunft in Deutschland bis hin zu einem selbstbestimmten und selbstfinanzierten Leben. Mit Sprachkursen, Sozialberatung und Unterstützungsangeboten für Frauen fördern wir eine Personengruppe, die im Integrationsprozess oft vergessen wird. Durch die Sprachförderung und das Empowerment der Mütter erreichen wir einen beschleunigten Integrationsprozess, der die ganze Familie beim Ankommen in Deutschland unterstützt und die Familien befähigt, eigenständige Entscheidungen zu treffen. Dabei vermitteln wir sowohl aufsuchend als auch institutionell christliche Werte und Alltagskompetenzen.

Finanzierungsfortschritt

 0/125000 €
Ziel: 125.000 €
0,00%
Armut & Ungleichheit
Deutschland
Projektzeitraum
– 12/24

Problem

Die größte Gruppe geflüchteter Menschen in Deutschland sind Kinder unter 16 Jahren. Rund 95 Prozent von ihnen kommen mit mindestens einem Elternteil nach Deutschland. Die Rolle der Familie wird in diesem Zusammenhang stark unterschätzt. Sprachförderung, schulische und soziale Integration können vor allem unter Berücksichtigung und Einbeziehung der Familienstrukturen funktionieren. Die schulische Situation im Integrationsprozess in den so genannten "Willkommensklassen" ist häufig prekär. Sprachförderung gelingt kaum, Lehrkräfte sind oft überfordert. Die Familien, die häufig keiner Erwerbstätigkeit nachgehen dürfen, haben kaum Zugang zu Sprachförderangeboten und sind mit Behördengängen und den vorherrschenden Integrationsbarrieren überfordert.

Ansatz

- regelmäßige institutionelle und aufsuchende Sprachförderung von Müttern
- Eltern-Kind-Angebote
- Beratung und Hilfe im Kontext Integration, Schutz bei häuslicher Gewalt, Konfliktbewältigung, Krisensituationen etc.
- engmaschige Begleitung von Familien
- Unterstützung bei der Wohnungssuche und Arbeitsmarktintegration
- aufsuchende Angebote (Sprachkurse in Gemeinschaftsunterkünften, Hausbesuche, Begleitung bei Amtsgängen)

Ergebnis

Der Weg zur Integration führt oft über die Sprache. Deshalb ist unser niederschwelligstes Angebot der regelmäßige Sprachkurs für Mütter. Darüber hinaus werden sie bei Behördengängen begleitet, Dokumente werden gemeinsam bearbeitet und Deutschzertifikate erworben, um eine soziale und berufliche Integration zu ermöglichen. Durch konkrete Beratungsangebote schützen wir Familien vor dem Verlust der eigenen Wohnung, ebnen Zugänge zu Hilfsangeboten und beraten Familien in Krisensituationen. Themen wie familiäre Konflikte, finanzielle Probleme, Erziehungsfragen und die Suche nach Schutz bei Gewalt ermöglichen eine schnelle Integration. In den letzten Jahren konnten wir bereits viele Familien dabei unterstützen, den Weg aus den Gemeinschaftsunterkünften in eigenen Wohnraum zu finden und diesen zu erhalten. Durch die erworbenen Sprachkompetenzen erhalten die Eltern Zugänge zur schulischen Integration ihrer Kinder und können sich beruflich integrieren.

Ansprechpartner
Vielen Dank für Ihr Engagement!
A
Sie haben bereits einen Giving Fund?
1. Loggen Sie sich ein
2. Wählen Sie unter dem Menüpunkt Zuwendung die gewünschte Organisation, das Projekt oder das Portfolio aus und veranlassen Sie die Spende
B
Sie haben noch keinen Giving Fund?
Jetzt kostenfrei Ihren eigenen Giving Fund eröffnen und Gutes tun
Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter: giving-fund@sinngeber.eu