Universität_Fribourg_Logo

Integral economics

Projekt

Kurzbeschreibung

Integral Economics – Incorporating Sustainability, Ethics and Faith Es ist an der Zeit, den grundlegenden Zweck von Wirtschaft und Unternehmertum neu zu entdecken und die bedeutende Rolle von Glauben und Theologie bei der Gestaltung wirtschaftlicher Prozesse anzuerkennen. Teilnehmende des CAS werden zwölf Monate lang mit zwölf wichtigen Themen verbringen, die für den christlichen Glauben und für eine theologisch informierte Perspektive auf Arbeit, Werte und Unternehmensethik grundlegend sind.

Finanzierungsfortschritt

 0/358925 €
Ziel: 358.925 €
72,86%
Bildung & Wissenschaft
Deutschland, Schweiz, Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich (UK)
Projektzeitraum
09/23
– 09/27

Problem

Was heisst es, als Christ oder Christin in der Wirtschaftswelt tätig zu sein? Wie
verhalten sich persönlicher christlicher Glaube und wirtschaftliches Handeln zueinander?
Wie lässt sich christliche Verantwortung im Blick auf wertebasiertes, soziales
und nachhaltiges Wirtschaften konkret ausgestalten? Fragen wie diese stehen
im Zentrum des neu entwickelten CAS „Integral Economics – Incorporating
Sustainability, Ethics and Faith“. Dieser CAS greift das dringende Bedürfnis nach
einer tieferen Reflexion darüber auf, was es bedeutet, in der heutigen Wirtschaftswelt
Christin bzw. Christ zu sein. Oftmals erscheinen beide Sphären dualistisch
getrennt. Christlicher Glaube wird, wenn überhaupt, in der Privatsphäre verortet,
ohne dass seine lebensdienliche Kraft auch für wirtschaftliches Handeln systematisch
und explizit reflektiert wird.

Ansatz

Der geplante CAS „Integral Economics“ zeichnet sich durch eine Reihe von innovativen
Merkmalen aus: Seine Interdisziplinarität zeigt sich in der engen Verbindung
von Theologie und Wirtschaftswissenschaften sowohl in der Konzeption wie
auch in der Durchführung. Diese kommt in der gemeinsamen Gestaltung des Curriculums
wie auch der einzelnen Module durch Repräsentantinnen und Repräsentanten
beider Disziplinen zum Ausdruck. Aufgrund seiner über die Schweiz hinausreichenden,
internationalen Zielrichtung wird der CAS auf Englisch stattfinden.
Und mit seinem hybriden Format verbindet der CAS Präsenzanteile mit Onlineformaten
und erleichtert daher die Teilnahme aus unterschiedlichen beruflichen
wie auch geographischen Kontexten (für weitere Informationen s. www.integral-
economics.com).

Ergebnis

Der CAS zielt daher darauf ab, die Ressourcen
der christlichen Glaubenstradition, etwa aus der evangelischen Wirtschaftsethik,
für eine nachhaltige und integrale Wirtschaft fruchtbar zu machen. Zu den Leitfragen
gehören: Wie lassen sich Theologie und Wirtschaft, christlicher Glaube und
Businesswelt in einer wirklich interdisziplinären und für beide Seiten fruchtbaren
Weise miteinander verbinden? Wie lässt sich ein integrales Wirtschaftsverständnis
vermitteln, in dem Nachhaltigkeit, Ethik und ein auf den biblischen Schriften gegründeter
Glaube zentrale Rollen einnehmen?

Ansprechpartner
Vielen Dank für Ihr Engagement!
A
Sie haben bereits einen Giving Fund?
1. Loggen Sie sich ein
2. Wählen Sie unter dem Menüpunkt Zuwendung die gewünschte Organisation, das Projekt oder das Portfolio aus und veranlassen Sie die Spende
B
Sie haben noch keinen Giving Fund?
Jetzt kostenfrei Ihren eigenen Giving Fund eröffnen und Gutes tun
Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter: giving-fund@sinngeber.eu