Liebenzeller_Mission_Logo

Gemeindearbeit Costa del Sol – Spanien

Projekt

Kurzbeschreibung

Marbella an der Südküste Spaniens – hier residieren die Reichen und Prominenten. Normalerweise hat die Stadt 140.000 Einwohner, im Sommer mit den Touristen leben bis zu 800.000 Menschen dort. Mit viel Leidenschaft gründeten unsere Missionare hier eine evangelische Gemeinde. Diese befindet sich nicht in einem Villen-Viertel, sondern in einem Stadtteil der „Normalbürger“. Mittlerweile ist sie selbstständig. Mittlerweile ist die Gemeinde selbstständig. Im Jahr 2016 wurden Älteste eingesetzt, seit 2022 läuft die Gemeinde eigenständig und ohne Missionare. Zusammen mit Theo und Carolin Hertler, die die Gemeinde in Marbella gründeten, wollen sich die Christen aus Marbella nun im etwa 50 Kilometer entfernten Torremolinos im missionarischen Gemeindeaufbau einbringen – in Verbindung mit der Partnermission „Evangelismo en Acción“ (EEA).

Finanzierungsfortschritt

Error: Meta fields must contain numeric values.%
Werte & Spiritualität
Spanien
Projektzeitraum
– 11/24

Problem

Sonne, Strand, Siesta: Das sind die typischen Klischees über Spanien. Doch Spanien ist mehr. In keinem anderen südeuropäischen Land ist die Vielfalt an ethnischen Gruppen so groß. Obwohl sich viele Spanier als Katholiken bezeichnen, praktizieren nur wenige ihren Glauben. Von der Bibel wissen die meisten Spanier kaum etwas.
„Wir Spanier sind nicht religiös, sondern folkloristisch“, erklärte eine Lehrerin den Missionaren. Eine Herausforderung ist, dass viele Menschen evangelischen Gemeinden mit Skepsis begegnen, weil sie diese Gemeinden für Sekten halten.
Die Gemeinde in Torremolinos wurde vor etwa 20 Jahren von LM Missionarin zusammen mit der EEA gegründet. Durch Wegzug und das Fehlen eines Verantwortlichen vor Ort ist sie geschrumpft und soll nun neu aufgebaut werden. Dazu soll ein neues Konzept erstellt werden – mit Erlebnispädagogik und Sozialarbeit.

Ansatz

Neben dem Gottesdienst am Sonntag gibt es regelmäßig Kinderstunden, einen Jugend- und einen Frauentreff und einen Bibelkurs. Mitarbeitende der Gemeinde geben an einem Literaturstand auf dem Markt christliche Literatur weiter. Evangelistische Einsätze sind der Gemeinde sehr wichtig. Durch Kinder-Musicals hören viele Menschen in den Orten der Umgebung die Gute Nachricht von Jesus Christus.

Ergebnis

Der Schwerpunkt der Arbeit der Liebenzeller Mission in Spanien liegt in der Gemeindegründung. Missionarinnen und Missionare sind in Marbella in Südspanien und in der Provinz Castellón im Einsatz. Häufig kommen Menschen aus 15 oder mehr Ländern zur Gemeinde.
Die Missionarinnen und Missionare laden zu Gottesdiensten ein, bieten eine offene Arbeit unter Kindern und Jugendlichen an, schulen Mitarbeitende und geben Bibeln weiter. Damit noch viele Menschen in Spanien Jesus Christus kennenlernen.

Liebenzeller Mission - Bettina Heckh
Ansprechpartner
Bettina Heckh
Leitung Fachbereich Personal | Finanzen und Projekte LMI
bettina.heckh@liebenzell.org
07052 17-1728
Vielen Dank für Ihr Engagement!
A
Sie haben bereits einen Giving Fund?
1. Loggen Sie sich ein
2. Wählen Sie unter dem Menüpunkt Zuwendung die gewünschte Organisation, das Projekt oder das Portfolio aus und veranlassen Sie die Spende
B
Sie haben noch keinen Giving Fund?
Jetzt kostenfrei Ihren eigenen Giving Fund eröffnen und Gutes tun
Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter: giving-fund@sinngeber.eu