Liebenzeller_Mission_Logo

Amano-Schulen – Erweiterung Gebäude und Klassenzimmer

Projekt

Kurzbeschreibung

Was wie ein Traum klingt, ist an der Amano-Schule in Sambia seit mehr als 15 Jahren gelebte Realität: Waisenkinder, Kinder von Missionaren und von wohlhabenden Geschäftsleuten lernen Seite an Seite. Wohlhabende Eltern und Patenschaften ermöglichen mit den Schulgebühren, dass auch ärmere Mädchen und Jungen eine exzellente Schulbildung bekommen. Wir wollen mit den Partnern vor Ort zeigen, dass Gottes Liebe gesellschaftlichen Schranken überwindet.

Finanzierungsfortschritt

 0/120000 €
Ziel: 120.000 €
0,00%
Bildung & Wissenschaft
Sambia
Projektzeitraum
08/23
– 08/24

Problem

Sambia ist ein „junges“ Land. Fast die Hälfte der rund 18 Millionen Einwohner ist jünger als 15 Jahre. Durch die weite Verbreitung von HIV und Aids haben viele Kinder ihre Eltern verloren. Die Zahl der Aidswaisen wird auf rund 750.000 geschätzt, was rund 20 Prozent der Kinder entspricht. Somit ist eines von fünf Kindern betroffen. Die meisten von ihnen erhalten keine Schulbildung.

Ansatz

An der Amano-Schule in Sambia lernen benachteiligte Kinder, Kinder von Missionaren und von wohlhabenden Geschäftsleuten Seite an Seite. Schulgebühren reicher Eltern und Patenschaften ermöglichen, dass auch ärmere Kinder eine exzellente Schulbildung erhalten. Gemeinsam mit den Partnern vor Ort wollen unsere Mitarbeiter zeigen, dass Gottes Liebe alle gesellschaftlichen Schranken überwindet. Die Liebenzeller Mission finanziert Schulplätze für Aidswaisen und benachteiligte sambische Familien sowie Lehrergehälter mit und unterstützt den Ausbau der Schule auch personell.

Ergebnis

Damit diese Kinder eine Zukunft haben, kommt einer guten, an christlichen Werten orientierten Schulbildung eine große Bedeutung zu. Aus dieser Motivation heraus wurde 2004 außerhalb von Chingola, einem Zentrum in der bevölkerungsreichen Kupfergürtel-Provinz, mit dem Aufbau der Amano-Schule begonnen. Inzwischen besuchen über 140 Kinder die Schule. Künftig soll sie Platz für bis zu 350 Kinder bieten. Die Amano-Schule ist sehr international ausgerichtet. Sowohl die Mitarbeitenden der Einrichtung als auch die Schüler kommen aus vielen verschiedenen Ländern. Kinder von Missionaren und sambischen Geschäftsleuten leben und lernen zusammen mit Waisen und benachteiligten Kindern, deren Freiplätze über Schulgelder und Patenschaften finanziert werden. Die Schülerinnen und Schüler können qualifizierte internationale Abschlüsse erwerben – vergleichbar mit dem Abitur. Immer wieder loben Schulinspektoren die hervorragende Ausbildung.

Liebenzeller Mission - Bettina Heckh
Ansprechpartner
Bettina Heckh
Leitung Fachbereich Personal | Finanzen und Projekte LMI
bettina.heckh@liebenzell.org
07052 17-1728
Vielen Dank für Ihr Engagement!
A
Sie haben bereits einen Giving Fund?
1. Loggen Sie sich ein
2. Wählen Sie unter dem Menüpunkt Zuwendung die gewünschte Organisation, das Projekt oder das Portfolio aus und veranlassen Sie die Spende
B
Sie haben noch keinen Giving Fund?
Jetzt kostenfrei Ihren eigenen Giving Fund eröffnen und Gutes tun
Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter: giving-fund@sinngeber.eu