Social Innovation Academy

Organisation

Kurzbeschreibung

Die Social Innovation Academy (SINA) ermöglicht benachteiligten jungen Menschen – darunter Flüchtlinge, Waisen, ehemalige Kindersoldaten und Jugendliche aus extremer Armut – die Gründung ihres eigenen Sozialunternehmens. Durch individuelle Lernmodule, Persönlichkeitsentwicklung und eigenverantwortliches Handeln starten die Teilnehmenden tragfähige Unternehmen, die soziale und ökologische Probleme lösen. Die 12 SINA Communities werden nach dem „Freesponsibility“-Prinzip (Freiraum & Verantwortung) weitgehend selbst von den Teilnehmenden geführt. Sie sind zwischen 16 und 27 Jahren alt und stammen aus verschiedenen benachteiligten Gruppen. Hinweis: diese Organisation kann ausschließlich im Rahmen des Local Heroes Portfolios unterstützt werden

10 Mitarbeitende

100 % Matching

Armut & Ungleichheit

Bildung & Wissenschaft

Vision

SINA stellt sich einen afrikanischen Kontinent vor, auf dem junge Menschen nicht mehr als Problem, sondern als Lösung für die sozioökonomischen und ökologischen Herausforderungen ihrer Gemeinden gesehen werden. Dieser Wandel löst unmittelbare Probleme wie Arbeitslosigkeit und soziale Instabilität. Er fördert eine Generation von Führungskräften und Innovatoren, die sich für regenerative Entwicklung und Frieden einsetzen.

Programm & Aktivitäten

Bei SINA werden Jugendliche zu Sozialunternehmern ausgebildet - in einem offenen Lernumfeld, das Theorie und Praxis vereint. Statt Zertifikate zu erwerben, verlassen die Absolventen SINA mit einem voll etablierten Sozialunternehmen und ihrem eigenen Arbeitsplatz.

Das ganzheitliche Unternehmenskonzept fördert innovative Ideen, um soziale und ökologische Mehrwerte zu schaffen, nicht nur Finanzerfolg. Die Stipendiaten arbeiten schnell an Prototypen und erhalten konstanten Input von anderen Lerngruppen, Projekten und externen Experten.

Mit der Unterstützung von je zwei Mentoren sowie Seed-Funding gehen die Projektideen in ein Lean-Startup-System über. So entwickeln die Stipendiaten eine entscheidungsfreudige Denkweise und verlassen ihre Komfortzone – bis das Unternehmen profitabel ist und die Gründer ihre eigene Beschäftigung haben.

Bisher haben SINA-Teilnehmer über 80 Sozialunternehmen mit mehr als 970 Arbeitsplätzen geschaffen. Mit Ihrer Unterstützung können wir noch mehr junge Innovatoren fördern, die Lösungen für unsere dringendsten Herausforderungen entwickeln.

Wirkungsorte

Kap Verde, Kenia, Republik Kongo, Simbabwe, Tansania, Uganda
Die Wirtschaft sollte im Dienst des Lebens stehen - nicht umgekehrt. Ich bin überzeugt vom Potenzial des "gemeinwohlorientierten Wirtschaftens".

Patrick Knodel

CEO knodel foundation
Ansprechpartner
Dr. Cristoph Neusiedl
Senior Consultant Communications, Fundraising & Impact
Vielen Dank für Ihr Engagement!
A
Sie haben bereits einen Giving Fund?
1. Loggen Sie sich ein
2. Wählen Sie unter dem Menüpunkt Zuwendung die gewünschte Organisation, das Projekt oder das Portfolio aus und veranlassen Sie die Spende
B
Sie haben noch keinen Giving Fund?
Jetzt kostenfrei Ihren eigenen Giving Fund eröffnen und Gutes tun
Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter: giving-fund@sinngeber.eu